Unsere Angebote

Auftrag, Zielsetzung und damit Aufgaben unserer Einrichtung werden durch ein umfassendes Förder-/Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsangebot im pädagogischen Alltag umgesetzt. Ein breites Angebot ermöglicht individuelles Eingehen auf die Bedürfnisse und den Entwicklungsstand der Kinder.

Die wichtigsten ganzheitlichen Schwerpunkte, welche im Wechsel den Tag prägen, sind:

 

Kindgerechte Betreuung

  • Pädagogischer Umgang mit den Kindern
  • Schaffung einer freundlichen Atmosphäre
  • Ausgewogene Gestaltung des Gruppenlebens, des Tages- und Wochenablaufes
  • Anregungsreiches Material
  • Gemeinsame Mahlzeiten (Frühstück, Mittagessen, Nachtisch)
  • Mittagsschlaf für die jüngeren bzw. Pausenkinderbetreuung für die älteren Kinder
  • Wir bieten dem Kind einen Platz zum Wohlfühlen/Geborgenheit und vermitteln ihm positive Erfahrungen in der Gemeinschaft

Pädagogische Arbeit in den Gruppen

  • Morgenkreis
  • Spiel / Freispiel draußen und drinnen
  • Gezielte Lern-, Wahrnehmungs- und Entwicklungsangebote in der Kindergruppe, in der Kleinstgruppenarbeit und Einzelfördersituation
  • elementare musikalische Früherziehung (Musikschule)
  • Psychomotorik, Schwimmen und weitere, vielfältige Bewegungs- und Entspannungsangeboteangebote
  • Kochen/Backen/Hauswirtschaft
  • Kreatives Gestalten
  • Projekte innerhalb der epochalen Rahmenplanung
  • feste Gruppen- und Hausregeln

Dabei bieten wir dem Kind einen sicheren, überschaubaren Rahmen in der Gruppe mit gezielten, sonderpädagogischen, diagnosegeleitete Förderangeboten sowie individuelle Orientierungs- und Strukturierungshilfen mit Aufgreifen der individuellen Lern- und Förderbedürfnisse sowie Interessen und Möglichkeiten der Kinder.

Die Förderangebote/-aktivitäten orientieren sich am Entwicklungsalter des Kindes, seiner Entwicklungsstufe – einschließlich der sich hieraus ergebenden Interessen/Motivationen des Kindes – und dem ihm eigenen (Lern-)Tempo..

Die pädagogische Arbeit findet je nach Situation und Bedarf in der Gesamtgruppe, in der Kleingruppe oder durch gezielete Einzelförderung statt, welche das Freispiel als elementare Methode des Lernens im Schulkindergarten ergänzen.

Gruppenübergreifende Aktivitäten

  • gemeinsamer Morgenkreis aller Gruppen
  • Spielbereich Gang und Garten
  • Spaziergänge, Exkursionen und Ausflüge
  • Feste und Feiern

Spezielle Förderung

  • sonderpädagogische Fördermaßnahmen
  • Diagnostik und individuelle Förderplanung
  • Physiotherapie für körper- und schwer Mehrfachbehinderte

Kooperation

mit den Eltern und anderen Einrichtungen des Elementarbereichs sowie Schulen, , Diensten, externen TherapeutInnen, ÄrztInnen, Kliniken, Ämtern und Behörden …